Astrid-Lindgren-Schule zu Gast beim CDI in Paraguay

20. April 2008 | In den Osterferien war es so weit: Franz Kaifel, Schulleiter der Astrid-Lindgren-Schule in Ulm, und Lehrerin Susanne Reutter machten sich auf den weitern Weg zu ihren Lernpartnern beim CDI in Paraguay. In der Schule des CDI war die Aufregung groß, als die Gäste aus Deutschland schließlich da waren. Die Schülerinnen und Schüler legten auch gleich los mit Fragen an ihre Lernpartner: über Deutschland, über die Schule in Ulm und über das Leben ihrer Partnerschüler. Seit über einem Jahr sind die beiden Schulen im Kontakt.
Ausgangspunkt der Partnerschaft war der Straßenfußball, der für die Schülerinnen und Schüler beider Einrichtungen eine wichtige Rolle spielt. Daraus hatte sich das erste große gemeinsame Projekt entwickelt, der deutsch-paraguayische Jahreskalender, in dem sich die Schülerinnen und Schüler in ständigem Austausch selbst entworfene Kalenderblätter mit den kulturellen und alltäglichen Besonderheiten des jeweiligen Monats schickten (Bräuche, Feste, Lieder, Gedichte, Bilder, etc.).