Förderer und Partner

Förderer

bmz_hp

Die Umsetzung der gesamten Bildungsarbeit im Rahmen von Fußball-Lernen-Global an Schulen in Deutschland findet mit  finanzieller Unterstützung durch das BMZ im Rahmen des Förderprogramms Entwicklungpolitische Bildung (s. auch www.engagement-global.de) statt. Der Herausgeber ist für den Inhalt dieser Webseite allein verantwortlich.

Projektpartner

KICKFAIR – Stuttgart, Germany

kickfairKICKFAIR entwickelt seit mehreren Jahren vielfältige Projekte in den Bereichen Bildung, Lernen und Erziehung. Mit Partnern aus der Jugendarbeit, Schulen und Freiwilligenorganisationen erarbeitet KICKFAIR lokale angepasste Konzepte und begleitet deren Umsetzung. Erfolgreiche Erfahrungen aus der Praxis werden systematisiert und als Modell beschrieben. In Form von didaktischen Materialien werden sie für andere zugänglich und nachvollziehbar. In Kontakt treten:

Web: www.kickfair.org  Mail: info@kickfair.org  Postal Address: Senefelderstraße 19, 73760 Ostfildern, Deutschland

Chigol – Gente Viva – Santiago de Chile

chigolChigol gehört zur NGO Gente Viva. Chigol nutzt Straßenfußball zur Förderung der persönlichen und der gesellschaftlichen Entwicklung, für ein friedliches Zusammenleben und die Ausbildung von Young-Leadern als positive Vorbilder. Der Hauptfokus liegt auf der Arbeit in Stadtvierteln und an Schulen. Das Programm belebt verlassene öffentliche Plätze wieder und schafft Räume, in denen Jugendliche zusammen kommen und ihr persönliches Potenzial und ihre Talente entdecken können. An den Schulen arbeitet Chigol in verschiedenen Themenfeldern, wie Gewalt, Drogen, Gesundheit oder Umwelt. In Kontakt treten:

Web: www.chigol.cl  Mail: phewstone@futbolchigol.cl  Postal Address: Av. Luis Thayer Ojeda 180 of. 305 Providencia, Santiago, Chile

Formação – Maranhão, Brazil

formacaoFormação möchte lokale Entwicklungs- und Partizipationsprozesse fördern und die Jugendlichen dazu anregen, ihr Potential als Bürger zu entdecken. In ihrem Programm “Conjunto Integrado de Proyetos Jovem Cidadão” (CIP CJ) unterstützt Formação auf vielfältige Weise die Initiierung von Jugendforen und –projekten. In diesen Foren können sich die Jugendlichen durch Ideen und Lösungsvorschläge in ihrer Kommune bürgerschaftlich engagieren.In Kontakt treten:

Web: www.formacao.org.br  Mail: formacao@formacao.org.br  Postal Address: Rua das Limeiras nº14, Qd D, Renascença São Luís – Maranhão – Brasil

CDI (Centro para el Desarrollo de la Inteligencia) – Asunción, Paraguay

cdiEin Schwerpunkt des CDI liegt auf der konzeptionellen Arbeit im Bereich Bildung und Erziehung. Das CDI arbeitet dazu mit verschiedenen Akteuren aus dem Erziehungsbereich und der Politik zusammen, die für bildungspolitische Fragestellungen zuständig sind. Mit der „Escuela sin paredes“ hat das CDI ein innovatives Schulmodell entwickelt, das die Stärken und Talente der Jugendlichen einbezieht und fördert und das für Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen Familien einen Zugang zu Erziehung und Bildung öffnet. In Kontakt treten:

Web: www.cdi.org.py/partidi  Mail: consultas@cdi.org.py  Postal Address: Bernardiono Caballero 261 Asunción, Paraguay

Centro Educativo Pai Puku – Chaco Boreal, Paraguay

PaiPuku

Das Centro Educativo Pa’i Puku ist eine Internatsschule mit ca. 600 Schülerinnen und Schülern. Die Schule liegt 160 Kilometer nordwestlich von Asunción und ist die einzige Schule in einer der trockensten Gegenden Paraguays. Die Schule ist seit vielen Jahren Partner des CDI und nutzt Straßenfußball, um die Jugendlichen und ein positives Zusammenleben an der Schule zu fördern.  In Kontakt treten:

Postal Address: Escuela Pai Puku – Km 156 – Chaco Paraguayo / Asunción, Paraguay

Peres Center for Peace

peres_newDas Peres Center for Peace setzt sich für Friedensprozesse zwischen den israelischen und arabischen Nachbarn und hier insbesondere zwischen Israelis und Palästinensern ein. Über das Projekt Twinned Peace Sport Schools organisiert das Peres Center for Peace Sportaktivitäten und schafft so Begegnungsräume für Kinder und Jugendliche aus Israel und Palästina sich kennen zu lernen. Dabei steht die Einbindung der Mädchen und ein friedliches Miteinander im Vordergrund. In Kontakt treten:

Web: www.peres-center.org  Mail: t.hay@peres-center.org  Postal Address: 132 Kedem Street, Tel Aviv-Jaffa, 68066, Israel

Espérance – Kigali, Rwanda

esperance

Die “Association des Jeunes Sportifs de Kigali – Espérance” möchte Sport und insbesondere die Spielmethode „Fußball für den Frieden“ als Medium für Gendergleichheit, Konfliktlösung, Peace Building Prozesse und HIV Prävention nutzen. Neben Straßenfußball hat Espérance die Methode „Fußball Forum Theater“ entwickelt, die Fu0ball mit der aus Brasilien stammenden Methode des Forum Theaters verbindet. Beide Methoden werden von Espérance auch an Schulen zur Friedenserziehung und zur Konfliktmediation eingesetzt. Kontakt über:

Web: www.esperance.rw  Mail: ajskesperance@yahoo.fr  Postal Address: P.O. Box 4613 Kigali, Rwanda

The Salt Academy, Kambodscha

kamb_logoflgDie SALT Academy ist im Westen Kambodschas tätig. Junge Freiwillige, die sich als Vorbilder in ihrer Kommune engagieren möchten, können sie sich als Trainer oder Schiedsrichter ausbilden lassen. Und sie lernen auch, wie sie helfen können, ganz neue Fußball-Teams in ihrer Region aufzubauen. Darüber hinaus schafft die SALT Academy für Kinder und Jugendliche aller sozialen Schichten die Möglichkeit, zweimal in der Woche zum Training zu kommen und in Jugend-Ligen zu spielen. Vor jedem Spiel findet zudem ein kurzes „Lebenstraining“ statt. Alle Spielerinnen und Spieler kommen hierbei zusammen, diskutieren mit ihren Trainern und Youth Leadern über Themen wie Fairplay, Gesundheit, die Gefahr von Drogen oder ihre Rolle in der Kommune. In Kontakt treten:

Web: www.saltacademy.net  Postal Address: SALT Academy, Building G08, Street 133,Borey Thmey Battambang Mall / PO Box 367, Battambang Town, Battambang Province, Cambodia

HODI – The Horn of Africa Development Initiative, Kenia

HODIDie Horn of Africa Development Initiative aus Marsabit, Kenia. HODI initiiert Fußballtrainings und – spiele für Mitglieder verfeindeter Stämme. Über das öffentliche Fußballspielen von Mädchen und Frauen versucht HODI die Akzeptanz dafür in der Bevölkerung zu erhöhen und die regionale Stellung der Frau zu verbessern. Zusätzlich bietet HODI spezielle Programme, unter anderem im Bereich der Traumabearbeitung sowie kostenlose juristische Beratung. In Kontakt treten:

Web: www.hodiafrica.org  Mail: jilloye@yahoo.com  Postal Address: P.O Box 349-60500 Marsabit, Kenya