Lernzirkel Südafrika

2010 hat die erste Fußball-Weltmeisterschaft auf afrikanischem Kontinent für Begeisterung gesorgt und Millionen von Menschen nach Südafrika blicken lassen. Der Lernzirkel Südafrika macht Südafrika als Gastgeber der WM mit seinen vielen Facetten sichtbar. Nicht nur das Fußballgeschehen, sondern auch das Land mit seiner landschaftlichen Schönheit, seiner „Regenbogenbevölkerung“ und seinen Problemen und Herausforderungen steht dabei im Mittelpunkt.
Der Lernzirkel Südafrika wurde im Fußball–Lernen–Global Netzwerk weltweit eingesetzt. In vielen Ländern setzten sich Jugendliche mit der darin von Desmund Tutu beschriebenen Lebensphilosophie Ubuntu auseinander und stellten Bezüge zum eigenen Leben und zum Straßenfußball her.